24.10.2017

 

Am 24.10.17 besuchte Silke Eberhard das Moll-Gymnasium um eine Masterclass zu geben. Die Schwäbin studierte von 1995 bis 2000 an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" und ist seit 1997 professionell als Jazz- und Theatermusikerin aktiv. Eberhard wohnt in Berlin und spielt weiterhin mit ihrem Trio (mit Jan Roder und Kay Lübke) Jazz Orchester. Das „Silke Eberhard Quartett“ wurde 2008 zur Leistungsschau deutscher Jazzmusik auf das German Jazz Meeting eingeladen. Mit Trompete, Altsaxophon, Tenorsaxophon und Posaune steht diese Formation ganz im Zeichen der Traditionen des Free Jazz. Die zeitgenössische Jazzkünstlerin und Komponistin wurde 2011 mit dem Internationalen Jazzpreis der Nürnberger Nachrichten ausgezeichnet. 2012 trat das Silke Eberhard Trio im Münchener Studio 2 des Bayerischen Rundfunks auf. 2014 hat Eberhard die dreisätzige unvollendete Love Suite von Eric Dolphy vervollständigt und weitere korrespondierende Eigenkompositionen hinzugefügt.

Masterclass

Die Masterclass begann mit einer Einspielübung, bei der die Schüler nach den Zeichen von Silke Eberhard frei spielen sollten. Dabei spielte jeder ein improvisiertes Solo, welche dann miteinander kombiniert wurden, sodass Musik entstand. Es kam zum Rollentausch und einzelne Schüler übernahmen die Rolle des Dirigenten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten klappte am Ende durch die Hilfe der Jazz Komponistin Silke Eberhard wunderbar. Die Schüler spielten dann 4 Takte von der Künstlerin nach. Alle dachten es wäre ein Lied, aber es war am Ende doch nur eine "Phrase". Die Phrase wurde zwei-stimmig. Außerdem baute sie in der Masterclass die Sprache als Instrument mit ein. Sie wiederholten einen Satz in einen Rhythmus der als Längenangabe und dazu sie spielte Saxophon. Das Stück stammt aus den 60er/70er Jahren, kann als Vorläufer des Raps bezeichnet werden. Sie fragte die Schüler nach einer Rückmeldung über diese Übung und wollte wissen wie sie es finden. Die Resonanz der Schüler war sehr positiv („lustig, frei, strukturiert“).

Unsere Meinung:

Die Darbietung von Silke Eberhard hat sich sehr von den bisherigen Masterlasses am Moll-Gymnasium differenziert. Ihre außergewöhnlichen Formen Musik zu machen sind eine Abwechslung und bringen einen frischen Wind ans Moll-Gymnasium. Die aufgeweckte und erfrischende Art von Silke Eberhard begeisterte die Schüler für ihre Musik. Auch wir als „nicht Musikanten“ fanden es interessant und schön anzusehen. Den Schülern hat es ebenfalls gefallen und das ist ja mit das Wichtigste.

 

IMG 9757

   
   
Auto-Detect | Mobile Version | Desktop Version
© Moll-Gymnasium Mannheim