13.06.2018

 

IMG 1706Der Musikpreis der Werner-Stober-Stiftung wird jährlich an Schülerinnen und Schüler von Gymnasien mit verstärktem Musikunterricht verliehen. 

Im Jahr 2018 wurden Olimpia Musielak und Anna Triebskorn (J2) mit diesem Preis ausgezeichnet.

Die Stiftung bezweckt die Förderung der Ausbildung sowie die Anerkennung der Leistung und Kreativität in Schulen, Wissenschaft, Architektur und Kunst. Auch der handwerkliche Bereich, insbesondere die Holz-, Kunststoff- und Glasverarbeitung wird mit Zuwendungen, Stipendien oder Preisen gefördert.

An Musikprofil-Gymnasien finden junge Musikerinnen und Musiker im unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Bereich vielfältige Möglichkeiten, sich musikalisch zu entwickeln und zu engagieren.

Der Preis in Höhe von derzeit 500,- Euro pro Schule soll an Schülerinnen und Schüler der Musikprofil-Gymnasien verliehen werden, die im Fach Musik besondere Leistungen aufweisen. Die Vergabe des Musikpreises orientiert sich nicht allein an einer guten Benotung im Zeugnis und an überdurchschnittlichen Leistungen im instrumentalen oder vokalen Bereich.

Vor allem die Gesamtpersönlichkeit und das Engagement der Schülerinnen und Schüler finden bei der Preisträger-Auswahl Berücksichtigung. Mit der Entwicklung musikalischer Fähigkeiten und Fertigkeiten geht auch die Entwicklung der Gesamtpersönlichkeit eines jungen Menschen einher. Dazu zählen Sozialkompetenz und Schlüsselqualifikationen wie beispielsweise Kooperationsfähigkeit, Kontaktfreudigkeit, Hilfsbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein.

Ein weiteres wesentliches Kriterium ist die Vorbildfunktion wie zum Beispiel Mentorentätigkeit, Ehrenamt, Mithilfe bei der Organisation von Konzerten, Probengestaltung, eigenverantwortliche Tätigkeit zur organisatorischen und inhaltlichen Optimierung der Ensemblearbeit an der Schule.

Mit der Preisverleihung wird nicht nur das Engagement der Preisträger für die musikalische Arbeit an ihrer Schule gewürdigt, sondern auch die kontinuierliche Mitwirkung in verschiedenen Ensembles, die Repräsentation der Schule bei Festen und Feiern und die damit oft verbundene Zurückstellung privater Interessen zugunsten einer musikalischen Gemeinschaftsarbeit.

Wie auch in den Vorjahren wurde in dem Schuljahr 2017/2018 unter der organisatorischen Leitung des Regierungspräsidiums Karlsruhe der Preis jungen Musikerinnen und Musikern des Moll-Gymnasiums im Rahmen eines öffentlichen Preisträgerkonzertes in Karlsruhe überreicht.

 

   
   
Auto-Detect | Mobile Version | Desktop Version
© Moll-Gymnasium Mannheim