Termin: Dienstag, 24.06.2014, 17:30 Uhr - 20 Uhr (inkl. einer Pause)

  • Werk: Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone
  • Autor: Mark Haddon
  • Regie: Marcelo Diaz
  • Premiere: 06.10.2013
  • Kurzeinführung: Dienstag, 24.06.2014, 2. Hofpause in Raum 11
  • Kartenausgabe: am Vorstellungstag ab 17:15 Uhr im Schnawwl-Foyer (freie Platzwahl

Supergut1

Der 15-jährige Christopher Boone leidet an einer leichten Form des Autismus und geht zur Sonderschule. er kennt alle Primzahlen bis 7507, mag Mathe, Ordnung und die Polizei. Als er eines Nachts um 0:07 Uhr den Nachbarshund erstochen im Rasen entdeckt, beschließt er, den MÖrder zu finden. Seine Detektivarbeit führt ihn zwangsläufig zu fremden Menschen und ihren Gefühlen. mit beiden kann er allerdings nicht immer gut umgehen.Supergut2

Mark Haddons Jugendbuch "Supergute Tage" von 2003 berührt weltweit junge und erwachsene Leser, nicht zuletzt deshalb, weil der aufregende Weg des Autisten Christopher vom Kind zum jugendlichen über Klippen des alltags führt, die uns allen vertraut sind: getrennte Eltern, unflexibles Schulsystem, Verbote, die umgangen werden müssen. Das Stück behandelt ein Thema, das alle (auch die "Gesunden") betrifft - auch uns als Schüler und Lehrer des Moll-Gymnasiums.

Die Aufführung findet im Kinder- und Jugendtheater Schnawwl statt, das man vom Moll-Gymnasium aus gut mit der Straßenbahnlinie 3 erreichen kann (Einstieg: Goethe-Institut, Ausstieg: Alte Feuerwache). Außerdem halten an dieser Station die Linien 1, 2 und 4. Das Theater selbst befindet sich oben im turm der Alten Feuerwache (von der Kurpfalzbrücke kommend rechte Seite).

   
Auto-Detect | Mobile Version | Desktop Version
© Moll-Gymnasium Mannheim