Französisch

DELF

 

Das DELF scolaire am Moll

DELF steht für Diplôme d’études en langue française und ist ein international anerkanntes Sprachdiplom, das vom französischen Erziehungsministerium vergeben wird.

Auch in diesem Schuljahr wird es am Moll wieder die Möglichkeit geben, die DELF-Prüfungen direkt in der Schule abzulegen. In Vorbereitung auf diese Prüfungen könnt ihr einen kostenlosen Vorbereitungskurs besuchen, der 1 x pro Woche stattfindet.

Vorteile des DELF scolaire

·   Ihr erwerbt ein weltweit anerkanntes Sprachdiplom, das für Studium, Praktikum oder Beruf von großem Nutzen sein kann. Das DELF-Diplom wird sowohl von französischen Universitäten als auch von Arbeitgebern inernational anerkannt.

·   Die DELF - Prüfungen bereiten euch auf spätere Prüfungssituationen vor, z.B. auf die Kommunikationsprüfung (ab Abitur 2014), in der monologisches und dialogisches Sprechen gefordert wird. 

·   Durch die Vorbereitung auf die DELF- Prüfung wiederholt und vertieft ihr eure französischen Sprachkenntnisse, was sich sicherlich positiv auf eure Motivation und Leistung im Französischunterricht auswirken wird.

·   Ähnlich wie bei den verschiedenen Schwimmabzeichen könnt ihr mit den DELF-Zertifikaten den Fortschritt eurer Sprachkenntnisse dokumentieren.

Prüfungen

Das DELF scolaire besteht aus 4 verschiedenen Niveaustufen mit ansteigendem Schwierigkeitsgrad (A1, A2, B1, B2), die jeweils mit einer Prüfung (bestehend aus 4 Teilprüfungen) und einem Diplom abgeschlossen werden.

Bei jedem Niveau und jeder Prüfung werden die vier kommunikativen Grundkompetenzen (Hören, Lesen, Sprechen, Schreiben) durch verschiedene Aufgaben  abgeprüft.

Die mündliche Prüfung wird von externen Prüfern abgenommen, so dass eine Anmeldegebühr für die Prüfung (ca. 50,-€) anfällt.

 

 

 

A2 Niveau    B1 Niveau
DELF A2 Niveau 2016/2017 DELF B1 Niveau 2016/2017

 

Bei Fragen wendet euch bitte an Frau Edinger: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

France Mobil 2Mühelos verstehen die Sextaner des Moll-Gymnasiums französische Spielanleitungen, erkennen Wörter in französischen Liedtexten und erlernen Sätze wie «Bonjour, je m’appelle...» und «Comment ça va?». Und das, obwohl sie eigentlich noch gar keinen Französischunterricht haben.

Am Donnerstag, d. 10.01. 2013 durften alle Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen eine Stunde Schnupperunterricht bei einer waschechten Französin genießen. Madame Cadart hatte viele interessante, authentische Materialien in ihrem kleinen französischen Kulturinstitut auf Rädern, dem FranceMobil, dabei.

Mit viel Schwung hat es die sympathische Französin geschafft, den Schülern spielerisch ihre Berührungsängste mit der französischen Sprache, die oft als schwierig gilt, zu nehmen.

„Ich kenne schon ganz viele französische Wörter“, berichtete stolz ein Sextaner nach der Stunde und ein Mitschüler ergänzte: „Das hat richtig Spaß gemacht!“

Bis zum Ende der 5. /Anfang der 6. Klasse müssen sich die Schüler entscheiden, ob sie Latein oder Französisch als 2. Fremdsprache oder aber das sprachliche Profil mit der Fremdsprachenfolge Englisch – Latein – Französisch wählen.

Die Wahl dürfte dank dieser Initiative für Sprache der Robert Bosch Stiftung und der französischen Botschaft nicht allzu schwer fallen.

Silke Bünz

France Mobil 1

   
   
Auto-Detect | Mobile Version | Desktop Version
© Moll-Gymnasium Mannheim