Drucken

Am 4.7.18 fand bei der Harmonie Mannheim das 1. Beachtennisturnier Mannheims unter dem Motto „Lasertag One Cup“ statt. Mit dabei waren außer uns noch das Bach, Liselotte und Ludwig Frank Gymnasium. Die Schüler kannten sich bereits aus ihren unterschiedlichen Vereinsteams, aber auch von den letzten „Jugend trainiert für Olympia“ Tennis-Turnieren, bei denen der Konkurrenzkampf stets hoch war. An diesem Mittwoch betraten dann einige der sehr guten Tennisspielerinnen und Tennisspieler Neuland, denn gespielt wird beim Beachtennis auf Sand. Nicht nur der Untergrund ist anders, sondern auch der Schläger, ein sogenannter Paddleschläger und sogar die Netzhöhe, die 1,70m beträgt. Die Partien werden immer als Doppel gespielt. Man kann sagen, dass dieses Rückschlagspiel, Tennis, Beachvolleyball und Badminton verbindet. Es wurde Anfang des 20. Jahrhunderts das erste Mal in Ravenna, Italien gespielt und in unserer Region außer in Ladenburg auch seit dieser Saison bei der Harmonie Mannheim. Die Schülerinnen und Schüler hatten großen Spaß, den auch ein kurzzeitiges Gewitter mit Starkregen nicht mindern konnte. In der Vorrunde traf das Moll auf das Liselotte und das LFG, die beide geschlagen werden konnten. Auch das Bach Gymnasium gewann seine Spiele gegen das Lilo und das LFG, so dass es zum Endspiel Moll gegen Bach kam.

Nach den ersten beiden Partien des Finals stand es 1:1, so dass das letzte Doppel die Entscheidung bringen musste. Gespielt wurde bis 6 und es war zu jederzeit spannend, aber am Ende konnten sich Darius und Cedric Kaufmann gegen ihre Gegner vom Bach durchsetzen und das Moll gewann den 1. Lasertag One Cup der Mannheimer Schulen. Die Sieger erhielten 18 Freikarten des Sponsors. Ein sportlich fairer und erfolgreicher Nachmittag, der hervorragend von Thomas Wunder geleitet wurde, endete mit einem gemütlichen Grillen und alle nehmen nächstes Jahr gerne wieder teil.

Für unsere Schule spielten:

Louise und Analena Jörger, Tim Robra, Paul Frey, Lukas Brehm, Cedric und Darius Kaufmann