Alle Kinder aus der 5d und Frau Dr. Kersting und Herr Dr. Markert freuten sich auf Mittwoch, den 11. Mai 2022, denn da hatten sie die Tigerklasse aus der Eugen-Neter-Schule zu Besuch.

Viele Kinder haben sich am Eingang der Schule versammelt und sind der Klasse mit den sechs Schülern und ihren drei Betreuerinnen entgegengekommen. Diese haben sich sehr über die herzliche Begrüßung gefreut. Wir haben die Klasse nach oben in unser Klassenzimmer gebracht. Dort haben sich alle in den vorbereiteten Stuhlkreis gesetzt. Nach dem "Guten Morgen-Kanon" wurden Notenblätter rumgegeben und wir haben noch ein Lied namens "Probier's mal mit Gemütlichkeit" gesungen. Im Anschluss zum Lied haben wir einen Ball im Stuhlkreis geworfen und wer ihn hatte, hat gesagt, wie er heißt und wo er es sich am liebsten gemütlich macht. Danach sind alle aufgestanden und haben ihre Picknicksachen geholt, denn in der Pause sollte ein Picknick stattfinden. Wir aus der 5d haben unseren Gästen aus der Eugen-Neter-Schule einige wichtige Orte der Schule gezeigt.Anschließend sind wir in den Schulgarten gegangen. Dort haben sich alle Kinder Samen geben lassen. Jedes Kind durfte einen Sonnenblumensamen einpflanzen. Nachdem alle ihre Samen in die Erde gesteckt hatten, machten wir noch ein schönes Gruppenbild. Kurz danach hat es zur Pause geklingelt und wir sind auf die schattige Wiese hinter den Kunsträumen und haben gepicknickt. Das Picknick war großartig und wahrscheinlich das Highlight des Tages. Fast alle hatten Snacks dabei, die sie natürlich mit den anderen geteilt haben. Es gab Kuchen, Kekse, Salzstangen, Chips, Brezeln und noch vieles mehr. Alle haben mit ihren Freunden auf Decken gesessen und hatten sehr viel Spaß. Doch leider hat alles mal sein Ende und die Hälfte der Kinder musste schon wieder zurück ins Klassenzimmer. Diese Kinder waren aus dem Musikzug. Denn sie hatten eine kleine Überraschung geplant: Aus dem Stuhlkreis wurden zwei Halbkreise, damit die andere Seite des Klassenzimmers frei war. Die Musikzügler haben Instrumente jeder Art vor der Tafel aufgestellt. Als alles fertig war, sind zwei Schüler runter zur Wiese und haben die restlichen Leute geholt. Als sich alle hingesetzt hatten und es ruhig war, ging es los: Die Kinder haben das Stück "Freude schöner Götterfunken" vorgespielt. Beim zweiten von drei Durchgängen durften auch alle anderen mitsingen. Nachdem das Stück fertig war, gab es einen kräftigen Applaus. Als die Instrumente beiseitegeschoben und der Stuhlkreis wieder aufgebaut worden war, haben wir zum Abschluss ein Plakat zusammen gestaltet. Darauf steht, auf was sich die Tigerklasse nächstes Jahr freut und vor was sie Angst hat. Zum Glück war die Spalte mit den Ängsten kürzer. Leider waren die zwei Schulstunden schon vorbei und wir mussten uns von der Tigerklasse verabschieden. Die "Tigerkinder" können sich schon auf das nächste Schuljahr freuen, wenn sie auf das Moll-Gymnasium kommen und wenn dann ihre Sonnenblumen hoffentlich gewachsen sind.

Text: Arina Neumann (5d)

... zur Fotogalerie

Stimmen aus der Klasse 5d:

[…] Als erstes haben wir einen Kreis gemacht, in dem wir uns vorgestellt haben. Ich fand Sich Vorstellen ist das Wichtigste, was man machen muss. Als wir raus gegangen sind, hat mich der Stefan angesprochen. Wir haben uns kurz unterhalten, und ich fand es mutig, dass er mich angesprochen hat. […] Wir haben uns beim Picknick Geschichten erzählt und gelacht, besser ging es nicht.
Bilal Süne (5d)

[…] Mir ist im ersten Moment gar nicht so genau aufgefallen, welche Kinder eine sich besonders auswirkende Beeinträchtigung hatten. Die meisten waren auch sehr offen, manche aber auch ein bisschen schüchtern. […]
Zoe Heneric (5d)

Moll-Gymnasium

Das im Süden der Stadt Mannheim gelegene Moll-Gymnasium ist eine mittelgroße Schule mit derzeit ca. 800 Schülerinnen und Schülern, die in 32 Klassen von 70 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet werden. Mehr erfahren

Social Links

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.