22.6.22 – auf diesen Tag haben sich viele Leute gefreut! An diesem Mittwoch fand 6k United! statt. Dabei handelt es sich um...

... ein Chorprojekt, das in vier großen Arenen in ganz Deutschland stattfindet. In Mannheim beteiligten sich in diesem Jahr 60 Chöre mit ca. 2800 Sängerinnen und Sängern. Um 14:45 Uhr haben sich die Schüler des Chors der 5. Klassen sowie des 6k Foto2Kinderchors (6. und 7. Klasse) des Moll-Gymnasiums an der Haltestelle der SAP Arena getroffen. Es waren allein von unserer Schule mehr als 50 Schülerinnen und Schüler beteiligt. Um 15:00 Uhr startete der Einlass für die Chöre. Nach dem Einlass begaben wir uns zu Block 202, denn dort saßen wir. Als alle Chöre auf ihren Plätzen waren, begannen die Proben und uns wurde die Band vorgestellt. Es gab mehrere Gitarristen, Streicher, Bläser, zwei Pianisten, einen Schlagzeuger, Sänger und Sängerinnen, die die Chöre unterstützten und natürlich Fabian Sennholz, der 6k United! ins Leben rief, als Lead-Sänger. Wir probten bis 17:30 Uhr, dann durften alle Pause machen, aber spätestens zehn Minuten vor Konzertbeginn mussten wir wieder da sein. 6k Foto4

Um 19:00 Uhr ging das Konzert dann los, für das wir alle wochenlang geprobt hatten. Das Lied, mit dem wir starteten, war „Wer wenn nicht wir“ von Wincent Weiss. Es folgte der Party-Hit „Mehr davon“ von Lotte, der sehr beliebt war. Es kamen noch ein paar schöne Lieder wie „Strip“, „Arirang“ (aus Korea) und „Die Gedanken sind frei“. Danach kamen Fabian und Anton von der KIKA-Show Dein Song mit ihrem Song „Bringt doch Nix“ an die Reihe. Dort geht es darum, wie Politiker sagen, dass sie etwas unternehmen (v.a. im Kampf gegen den Klimawandel), dann aber häufig nichts passiert. Wir sollten den Refrain (auch Chorus genannt) mitsingen und die ganze Zeit die Hip-Hop Flosse machen. Danach kam „Imagine“ und anschließend ein Medley von „Wir sind Groß“ und „Chöre“ von Mark Forster. Anschließend folgte ein Medley von unterschiedlichen Rock- und Pop-Songs, bei dem wir mitsingen konnten, wenn wir sie kannten. Nach 2-3 Songs kam dann das Medley “Hier und Jetzt“. Es war eines der letzten Lieder, das Konzert endete ungefähr um 20:45 Uhr. Dann sind wir alle (die Moll-Schüler) zusammen mit unseren Lehrern zum Treffpunkt gegangen, an die Bushaltestelle, wo wir wieder abgeholt werden sollten. Es war ein sehr toller Abend.

Ein großes Dankeschön geht an Herrn Markert sowie an Frau Kersting, Herrn Diehl und Frau Rees, die uns in die Arena begleitet haben.

6k Foto1

Text: Ria Kehret (5d) & Fotos: Dr. Markert

Moll-Gymnasium

Das im Süden der Stadt Mannheim gelegene Moll-Gymnasium ist eine mittelgroße Schule mit derzeit ca. 740 Schülerinnen und Schülern, die in 32 Klassen von 70 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet werden. Mehr erfahren

Social Links

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.