Am Mittwoch, den 16.11.2022 „durchleuchtete“ der ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club) die 5. Klassen.

Eine fünfte Klasse wird vom ADFC zur Sicherheit auf dem Rad informiertHerr Fröhlich vom ADFC und sein Kollege hatten im Schulhof einen etwa sechs Meter langen Tunnel aufgebaut, der von einer Seite mit nur schwachem Licht beleuchtet wurde. Durch zwei Fenster, die an eine Autowindschutzscheibe erinnerten, konnten wir nacheinander in den Dunkeltunnel blicken. Durch die eine Scheibe hatte man klare Sicht und durch die andere war die Sicht erschwert. Die verkratzte Scheibe demonstriertedie Situation bei Nebel. Im Tunnel waren zwei Kinderfiguren auf Fahrrädern angebracht. Das eine „Kind“ konnte man gut erkennen, da es vorbildlich ausgestattet war: Es hatte starke Rück- und Vorderlichter, zehn vorgeschriebene Reflektoren am Fahrrad und war hell gekleidet. Die andere Puppe war weder hell gekleidet, noch hatte sie Reflektoren oder Lichter. Herr Fröhlich ließ die Kinder den Tunnel genau beschreiben: durch beide Scheiben war die hellgekleidete Puppe mit Fahrradbeleuchtung gut sichtbar. Die Puppe in dunkler Kleidung und ohne Beleuchtung war durch die klare Scheibe schwer zu erkennen und durch die Nebelscheibe für manche Schüler sogar gar nicht.

Auf eindrückliche Weise zeigte er uns, wie lange es dauert, um zu reagieren. Es war nicht möglich einen fallenden Schraubenzieher rechtzeitig zu greifen. Wenn man diese Erkenntnis in den Straßenverkehr überträgt, wo ein Auto beispielsweise mit 50 km/h fährt und plötzlich bremsen muss, könnten die Folgen für uns Kinder fatal sein. In der dunklen Jahreszeit ist das Bremsen durch nasse, rutschige, Laub bedeckte Straßen zusätzlich erschwert. Darüber sind wir uns jetzt bewusst und werden zukünftig noch aufmerksamer im Straßenverkehr sein.

Anschließend gab Herr Fröhlich den Schülern noch weitere wichtige Hinweise zur Beleuchtung, z.B. die Vorteile eines Dynamos und die Nachteile von Akku- oder Batterielampen(siehe Anhang). In der Zwischenzeit hatte der Kollege die Ausstattung der Schülerräder kontrolliert. An jedem Fahrrad steckte eine Checkliste (siehe Anhang), auf der vermerkt war, was in Ordnung war und was ergänzt oder repariert werden muss. Dank dieser Beleuchtungsaktion sind wir nun bestens informiert und können uns in der dunklen Jahreszeit korrekt im Straßenverkehr verhalten.

Überprüft mithilfe der Checkliste, ob eure Fahrräder sicher sind! Wir freuen uns über jeden, der mit dem Fahrrad zur Schule kommt – auch in der dunklen Jahreszeit. Wenn ihr noch Tipps zum richtigen Verhalten im Straßenverkehr und zur korrekten Fahrradausstattung benötigt, klickt hier.

Bericht: Eliette Porth (5c), Lena Stich
Fotos: Lena Stich
Anhang: ADFC

Die Kinder können selbst sehen, wie wenig man im Dunkeln sieht...

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Beleuchtungscheck.jpeg)Beleuchtungscheck.jpeg[ ]1451 KB39 Downloads
Diese Datei herunterladen (Checkliste.jpeg)Checkliste.jpeg[ ]971 KB43 Downloads

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.