Wir treffen Paul Klee und lassen uns inspirieren.

Der deutsche Maler und Grafiker Paul Klee sagte „Eine Linie ist ein Punkt, der spazieren geht.“ Wir haben uns mit ihm auf einen Spaziergang begeben, sind der Linie gefolgt und haben verschiedene seiner Werke betrachtet. „Senecio“ mit seinen klar erkennbaren Formen unterscheidet sich ganz enorm von der viel freier gestalteten „Zwitscher-Maschine“, bei der die Linie fast schon zu tanzen scheint. Am besten hat uns aber ein anderes Bild gefallen.

Paul Klee reiste 1914 nach Tunesien und war begeistert von der Farbenpracht, auf die er dort traf. Uns hat das Werk „Schloss und Sonne“ mit den vielen grafischen Formen, der Anordnung dieser und der Farbwahl am meisten beeindruckt und mit diesem Bild im Kopf haben wir uns daran gemacht, unsere eigenen Burgen, Schlösser und Häuser mit und ohne Sonne oder Mond zu gestalten. Wir haben dabei mit Pastellkreiden und schwarzer Wasserfarbe gearbeitet und unsere Linien nehmen auch dich, lieber Betrachter, gerne mit auf einen Spaziergang durch unsere Stadt.

Bilder: 5b
Text: Anne Tebben

Kontakt

Moll-Gymnasium
Feldbergstraße 16
68163 Mannheim

Telefon: 0621 / 293 - 1868 - 0
Fax: 0621 / 293 - 1868 - 11
E-Mail: sekretariat@moll-gymnasium.de

Social Links

Suche

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.